Band History

nun aber, für alle die’s noch nicht wissen, unsere kleine geschichte:

es waren einmal in bernischen landen, lange bevor es ein typ names G. mit seinen berndeutschen texten vom nichts ins musikbusiness schaffte, ein paar andere gelangweilte jungen, die sich am texten und musizieren versuchten.
treffenderweise nannte man sich (trommel trommel): “mundart”! das für ein paar jahre ziemlich erfolgreiche gespann zerbrach später jedoch mangels interesse einzelner mitglieder ohne den grossen durchbruch zu schaffen.
anyways…kurze pause…und weiter geht’s: tinu wüthrich (gesang, gitarre), tinu kaufmann (piano, hammond) und jönu willy (bass) blieben zu dritt zurück.
also nun kommts, nach langer rede oder schreibe kurzer sinn: diese brüder wollten nicht aufgeben und mit irgend einer form von band, guge oder trinkgemeinschaft weitermachen! so entstand die idee eine coverband zu gründen, welche sich mehrheitlich auf covers der genre blues und rock verschreibt. schnell war, eines düsteren freitags nach feierabend, natürlich im delirium diverser beteiligter, ein zusätzlicher klampfenträger gefunden. dieser nennt sich mike und stieg munter ins neue projekt der noch namenlosen truppe ein.

bald einmal, beim jammen (gemütliches beisammensein), fand man heraus; da fehlt doch noch wer!!! natürlich, ein schlagzeuger musste her, da der verwendete japaner (an dieser stelle einen gruss an die firma yamaha) auf dauer zu eintönig klang und sich vorallem nicht spontan beeinflussen liess.

das glück war den jungs hold und schon bald klopfte mr. heiniger, der stöffel, an die türe des probelokals. derjenige, welcher in seinen jugendjahren mächtig und überall herumtrommelte. jetzt aber dieser situation kurzerhand tief ins auge blickte, überlegte, schliesslich aber überzeugt von einer guten sache, mit seinen alten zerhackten Sticks wieder zu werke schritt. mittlerweile, als fünfköpfiger trupp, fühlte man sich koplett und setzte sich frohen mutes hinter das vorgenommene.

da anderen künstlern die songs bzw. grooves geklaut werden, so zu sagen als “banditen”, nannte sich das gespann logischerweise schnell einmal “groovebandits”.

so, damit ist’s gesagt. wer mehr wissen will, checked den rest der page oder fragt bei uns unschiniert nach.

november 2005 :

wendepünktchen für die gb-truppe. da sich stöffel, unser holzhacker entschieden hat, aus persönlichen gründen seine laufbahn bei uns zu beenden, müssen wir nach einem potentiellen nachfolger ausschau halten.

überraschenderweise stiessen wir auf sehr grosses interesse für diesen schlagzeugerposten. an dieser stelle BESTEN DANK an alle die sich gemeldet haben!

nach erfolgreicher “evaluation rhythmusmann” gings im januar auch schon wieder weiter. steffu widmer heisst er und wir sind stolz…

steffu - drums
steffu - drums
jönu - bass
jönu - bass
tinu - keybord
tinu - keybord
mike - guitar
mike - guitar
tinu - vocals, guitar
tinu - vocals, guitar
mösu- schleppersepperl
mösu- schleppersepperl